Freitag, 11. Oktober 2013

Not with haste

Manchmal ist eine Wahrheit nur eine Wahrheit für den Moment. Vielleicht ist das ihre Natur.

Manchmal ist dieser Moment zwanzig Jahre lang.

Und doch - eines Tages hört er auf.

Manchmal kommt die Erkenntnis in nur einem Augenblick; in einer Woche, einem Tag, einem Kuß vielleicht. In einem Brief.

Wischt Dir den Dreck von den Augenfenstern, den Du schon längst nur noch selbst, von innen, dagegengeworfen hast, weil nur Dreck Dir vertraut war.

Hält Dich ins Licht, strampelnd, Dich wehrend, bis Du die Augen öffnest, und die Fäuste, einen Spalt nur. Und Du siehst die Welt und denkst:

Oh.


Your eyes they tie me down so hard
I'll never learn to put up a guard
So keep my love, my candle bright
Learn me hard, oh learn me right

This ain't no sham
I am what I am

Though I may speak some tongue of old
Or even spit out some holy word
I have no strength from which to speak
When you sit me down, and see I'm weak

We will run and scream
You will dance with me
They'll fulfill our dreams and we'll be free

And we will be who we are
And they'll heal our scars
Sadness will be far away

So as we walked through fields of green
Was the fairest sun I'd ever seen
And I was broke, I was on my knees
And you said yes as I said please

This ain't no sham
I am what I am
I leave no time
For a cynic's mind

We will run and scream
You will dance with me
Fulfill our dreams and we'll be free

We will be who we are
And they'll heal our scars
Sadness will be far away

Do not let my fickle flesh go to waste
As it keeps my heart and soul in its place
And I will love with urgency but not with haste



Manchmal wünschte ich, ich wäre Mumford & Sons.

Kommentare:

athena hat gesagt…

Möchtest Du mir vielleicht irgendwas sagen, Süße...? ♡

Hummel hat gesagt…

Woanders. =)

Ashmodiel hat gesagt…

Das klingt sehr melancholisch.
Wobei der Text ja wieder einmal großartig ist.
Und Du musst nicht wünschen, Munford&Sons zu sein.
Du bist Du. Und das ist einmalig toll.

Hummel hat gesagt…

Ich liebe dieses Lied. Und jeder Text von denen ist einfach nur anbetungswürdig. Deshalb… aber vielen Dank für's Anstubsen. Ja, ich bin ich. *seufz*

Eigentlich war das kein melancholischer Post, abgesehen vielleicht von meiner angeborenen Grundmelancholie. ^^ Eigentlich habe ich eine wirklich schöne Erkenntnis gewonnen. Deshalb auch dieses Lied mit diesem Refrain.

Feona Malea hat gesagt…

Du bist DU und das ist auch gut so.
Erinnere dich an unser laaaaanges Telefonat :*

So - und nun ... drück ich dich nochmal

Hummel hat gesagt…

Ja, das ist einfach so ein - vielleicht einfach wie Bach zu Buxtehude gereist ist und Brahms zu Schumann und so… ich bewundere diese Leute so unglaublich, das sind echte Vorbilder in vielerlei HInsicht, und obwohl ich stilistisch ja etwas anders bin. Ich mach mich schon nicht klein. Jedenfalls nicht mehr so sehr. ;-)

*knuddel*