Dienstag, 8. Oktober 2013

Kurzurlaub, Rant & Suchbegriffe

Da bin ich wieder, nach einer mal etwas längeren Sendepause. Ich habe die betriebsbedingten freien Tage genutzt, um Bekannte in Freunde zu verwandeln und bin zu diesem Zwecke ins Ruhrgebiet gefahren. Vorher habe ich ein Wochenende lang Gesellschaft hier bei mir oben gehabt, die mir ebenfalls bis dato nur als Onlinebekanntschaften eine Rolle in meinem Leben spielten und die ich jetzt persönlich kennenlernen durfte.

Mir fällt gerade auf, daß es für mich sehr typisch ist, ein Wochenende mit Allianzlern durch Berlin zu ziehen und das nächste mit Hordlern durch Duisburg. Da kommt er wieder durch, der pazifistische Diplomat, der tief in mir steckt. :)

Aber eines nach dem anderen - ich habe Berlins oder angeblich sogar Europas größte Karaokebar kennengelernt. Ich habe Mamma Mia gesungen, vergeblich versucht, Gespräche zu führen (es war laut - so unvorstellbar laut), nachts um drei Leute vom Karatetraining an der Bahnsteigkante abgehalten, spontan die restlichen Nachtstunden im Mädelszimmer des Hotels verbracht (ja, es geht auch zu dritt in einem Doppelbett) und am Morgen noch mehr Allis zu einem wirklich gemütlichen, fröhlichen Frühstück in Spandau getroffen.

Unser Tisch an der Bar hatte die schönste aller Tischnummern:



Und am Nachmittag in der S-Bahn auf dem Weg zum P&R:



Mittwoch fuhr ich einen Tag zu Pferdetina, Donnerstag dann weiter ins Ruhrgebiet. Ich kann es nicht empfehlen, über Land nach Sachsen-Anhalt und dann halb über Land weiter zu fahren und das Ganze auch noch tagsüber. Mein Rücken spricht nicht mehr mit mir. Die Rückfahrt bei Nacht über die A2 war wesentlich angenehmer und ging deutlich schneller, trotz meiner autogasbedingten Geschwindigkeitsbegrenzung.

Dort jedenfalls war es einfach nur toll. Hummelchen mag umziehen! Ich habe wieder viele sehr nette Leute kennengelernt - allen voran das Paar, bei dem ich die Couch okkupieren durfte und an deren Kühlschrank bereits ein für mich mit veganen Leckereien vollgestopftes Fach mit dem Schild "für das liebe Kaninchen" wartete.

Wahrscheinlich kennt es schon jeder, aber ich mußte spontan hieran denken:


Sehr passend dazu hörte ich heute im Autoradio eine Kurzreportage über einen veganen Schnellimbiß in Berlin - dem Fast Rabbit. Der Link führt zum Sender und dem Beitrag.

Jedenfalls habe ich mich uneingeschränkt willkommen gefühlt, sehr sehr wohl und gemocht und wurde direkt zum Wiederkommen eingeladen - schööön.

Am Samstag fuhren wir zu acht in den Landschaftspark Duisburg, in dem eine alte Eisenhütte nachts illuminiert wird. Es war eine schöne warme Herbstnacht, eine lustige Runde und hat echt Spaß gemacht.
Meine Kamera und ich konnten uns nicht so recht auf Belichtungszeiten einigen, daher gibt es nur wenige gute Bilder davon, aber es war wirklich großartig. Wer also urbane Kolosse und Industrieruinen so mag wie ich und irgendwo da drüben wohnt - hinfahren, angucken, es lohnt sich.






Wieder zu Hause mußte ich feststellen, daß meine Balkonpflanzen wieder einmal tun, was sie wollen, sobald ich aus dem Haus bin. Nach meiner Irlandreise war ja die ganze Küche von meterhohen (ich meine das wörtlich) Tomatenranken überwuchert, die aussahen, als wollten sie die Weltherrschaft an sich reißen und mit meiner Wohnung beginnen, aber nicht eine einzige Tomate produziert hatten. Diesmal, im Oktober, überraschten sie mich mit - Tomaten, genau.



Dafür wächst im Kräuterkasten Klee, und die für den Sommer hinausgestellte Zimmerpalme hat pink blühende Gesellschaft bekommen. *kopfschüttel*




So. Zum Rant: Ich habe heute meinem Vorgesetzten und einer betroffenen Politikerin offiziell mitgeteilt, daß ich das Projekt, das mir seit einem Jahr so Kummer macht, abgebe. Beide reagierten verständnisvoll, wenn auch besorgt, weil es nicht ganz einfach ist, jemanden für diese Position zu finden. Aber da ich der Meinung bin, wenn es so schwer ist, dann könnte man dem einen, der sich gefunden hat, ja auch das Leben leicht zu machen versuchen und kooperieren, statt den Unsinn abzuziehen, den ich die letzten 12 Monate das Vergnügen hatte mitzumachen, bereitet mir das kein weiteres schlechtes Gewissen.
Ich bin jetzt aktiv auf Jobsuche, und zwar vorerst bundesweit.

Und das war's auch schon aus dem doofen Hummelarbeitsland - jetzt kommt das Hummelblog mit seinen Suchbegriffen der letzten Wochen. Da haben wir:

hummelsflug.blogspot.com - wie immer: es heißt .de

abartige widerliche unheimliche bilder dvd - öhm. Ich muß vielleicht mal eine Grundsatzüberlegung zu meinen Formulierungen anstellen. Sonst kommen womöglich noch mehr solcher abartigen, widerlichen, unheimlichen Suchbegriffe.

affe steht aufrecht - Applaus, Applaus!

auge draußen - Dir hängt da was runter.

bilder von angst beim zahnarzt - gibt's hier nicht. Ich war schon immer gerne beim Zahnarzt: Mund auf, alles schick, Mund zu, bis nächstes Jahr. Meine Zahnärztin singt in meinem Chor und als ich vor einer Woche da war, hat sie mir ein Glas selbstgemachtes Pflaumenmus mitgegeben.

columban der ire - Da gibt es zwei, die gerne mit dem Namen Columban versehen werden. Der eine, der von Iona, heißt auch Columcille, zu deutsch Kirchentäubchen, und war ein Freund von St Comgall of Bangor und St Cainneach of Aghaboe. Der andere, St Columbanus, war ein Schüler von Comgall in Bangor und von dort oben durch ganz Europa gezogen (vermutlich deshalb der Schutzpatron der Motorradfahrer ^^), hat einen Haufen Klöster gegründet und dieses wunderbare, nicht-hierarchische, friedvolle irische Christentum überall verbreitet. Nicht, daß es lange was genutzt hätte, Rom war halt doch stärker auf die Dauer.
Ich habe einen Gedenkstein vor der heutigen Gemeindekirche in Bangor gesehen, der dort für Columbanus aufgestellt war - in diesem Blogpost zu sehen.

dublin ist hässlich - joa, stellenweise.

dublin sehenswürdigkeiten - die ganze Stadt ist eine einzige Sehenswürdigkeit. Das Castle, die St Patrick's Cathedral samt dazugehörigem Park, die Brauerei, der Hafen, das Kneipenviertel, die Flaniermeile, alles.

filme ab 20 - Jahren? Euro? Stunden?

flammkuchen mit tomaten - lecker! Und sehr einfach zu machen.

flugreise sommersonnenwende - da kann man lange aus dem Fenster fotografieren.

apfelblüte - ist in einem meiner ersten Beiträge hier überhaupt zu sehen und jedes Frühjahr wieder ein Naturereignis.

2 omas mit krückstock - klingt wie der Anfang eines echt fiesen Witzes. Wie geht der weiter?

pizzakäse - darf nicht fehlen, sonst ist es keine richtige Pizza.

kunslers und herbst bäumen - werd mal nüchtern.


So, und bevor ich diesen Beitrag schließe, möchte ich mich nochmal offiziell bei einigen Leuten dafür bedanken, daß sie mir die letzten Wochen versüßt haben.

Bei Silberweide, die sich eine CD von mir gewünscht und sie auch geldlich honoriert hat mit dem süßen Betreff auf meinem Kontoauszug:


GROUPIE NR.3 SILBERWEIDE
LAeSST GRUeSSEN


Bei Athena, die mir eine total liebe Karte geschickt und mich am Donnerstag Nachmittag gar köstlich bewirtet hat.

Bei Ash und Feona, die am Donnerstag als Überraschung für mich zu Athena gefahren sind, veganes Brot + Kräuter"butter" mitgebracht hatten und einfach da waren.

Und bei meinen lieben Gastgebern die letzten Tage für ihr vorbehaltloses Annehmen meiner Person und diese Unkompliziertheit im Umgang mit mir, die ich sehr, sehr genossen habe.

Danke.

Und für Athena, die auch jemanden kennt, vor dessen Haustür man am liebsten einen mit gigantischen Boxen vollgepackten Monstertruck parken und ihm entgegenbrüllen will "I hope you die young, I hope you die in pain… and I hope that I'm still alive, so I can dance and sing and piss all over your grave", und die absolut imstande wäre, genau so etwas tatsächlich zu tun, das Lied der Lieder:



Kommentare:

Silberweide hat gesagt…

...und während Athena tanzt und...singen und klatschen wir im Takt dazu, das wäre ein Höllenspass und danach müsstet ihr dann bitte mit zu mir kommen, für eine Zweitauflage.....

Schön das Du Deine Auszeit nutzen konntest und sie Dir Klarheit gebracht hat.....ja, auch im Ruhrgebiet gibts nette Ecken.....

Möge die musikalische Muse etwas Neues für Dich bereit halten, wo auch Dein Einsatz und Herzblut endlich mal gewürdigt wird♥

Herzliche Grüße
Silberweide

Hummel hat gesagt…

*kicher* Ich meinte eigentlich die Monstertruckaktion, aber alles andere kann ich mir bei ihr auch gut vorstellen und würde es bedenkenlos mitmachen. :D

Ich mochte das Ruhrgebiet schon immer. Außer an meinem 18. Geburtstag, da bin ich an totale Deppen geraten, die mir erklären wollten, was Weihnachten ist, weil ich dummer Ossi ja ein christliches Fest nicht kennen kann. -.- Aber sonst habe ich gegen die Gegend gar keine Vorbehalte und würde das von Dir beschriebene Neue gerne nehmen. Dankeschön. =)

Ashmodiel hat gesagt…

<3

athena hat gesagt…

OOOHHH jaaa - und mein Tag wird kommen! 3:-D