Dienstag, 16. April 2013

Prinzesschen und Termine

Heute Nacht habe ich vom Prinzesschen geträumt. Von meinem ganz speziellen - dem Hund meiner Eltern. Gar nichts besonderes, ich habe die Maus nur dolle geknuddelt.


Heute Nachmittag rief mich meine Mutter an, um mich zu fragen, ob ich heute vom Hund geträumt oder, wie sie sich ausdrückte, ihn sonst irgendwie gedanklich beeinflußt hätte. Sie sei nämlich am Vormittag im Garten beschäftigt gewesen, als sie auf einmal aus dem Haus Musik hörte. Sehr tiefe Musik. Sie konnte sich das nicht erklären, steckte den Kopf durch die Terrassentür ins Wohnzimmer - und da saß der Hund am Klavier und spielte.

Das habe ich ihr nämlich beigebracht. =D  Braves kleines Prinzesschen. Letzte Woche hat sie das Amtsblatt gefressen. Das gesamte Amtsblatt, bis auf den kleinen Schnipsel von der Titelseite, auf dem "Amtsblatt" stand. Das muß doch Absicht gewesen sein, oder? Ich finde den Hund großartig.

Ich selbst habe morgen sehr (!) früh einen Gerichtstermin - wegen eines Autounfalls, der 2 Jahre zurückliegt. Manchmal wundert man sich doch. Und Mittags vor der Arbeit ein Gespräch mit dem Chef von Job A, den ich ja gekündigt habe, über eine Honoraranstellung.

Und übermorgen früh bekomme ich die neue Wohnung übergeben und werde dann ab Freitag nach und nach meine Sachen rübertragen. Mein Lichtblick diese Woche. =) Die Bank braucht immer noch ewig wegen des neuen Kautionskontos, diverse andere Ämtergänge (Führungszeugnis und so weiter) habe ich auch schon vor, hinter und neben mir und langsam reicht's mir. Ich will einen Sekretär. So einen richtig effizienten. Eine Art Butler mit Computerkenntnissen und Kontakten ins Musikbusiness. Hach ja. Dann könnte ich einfach Musik machen und er könnte den Papierkram erledigen. Klingt paradiesisch, nicht? ;-)

Kommentare:

Ashmodiel hat gesagt…

Die Prinzessin spielt Klavier? =D

Ach ja...das Führungszeugnis brauche ich ja auch noch.

Ich hoffe, der Gerichtstermin war okay.

athena hat gesagt…

Ist der nicht erst morgen...? ;)
Und ich find´s so genial vom Prinzesschen :D Aber was will man anderes erwarten, bei der Ziehmutter? :-*
Und Mausi - wg. des sexy Sekretärs: Musst nur noch ein bisschen mehr Kohle machen mit der Sache und bis September kannst Du Dir dann sicher einen leisten! *haha, freu, hüpf diebisch durch die Gegend*

Hummel hat gesagt…

Ja, der Gerichtstermin ist wie gesagt morgen - Daumendrücken ist sehr willkommen, ebenso beim Chefgespräch um 14 Uhr…

Prinzesschen ist die Allerbeste. ;-)

Wo bitte habe ich "sexy" geschrieben? Ich sagte "effizient". (Ja, natürlich finde ich Effizienz sexy, aber das tut wirklich nichts zur Sache. ^^)

Silberweide hat gesagt…

Dann werde ich für Dich eine Kerze anzünden + die Daumen drücken für einen gelungenen Tag.

Herzlichst
Silberweide

Flauschglitzerwelt hat gesagt…

Ooooh... eine Appenzellerin, oder? Und was für eine hübsche! Da wäre mein Hundekind begeistert!

athena hat gesagt…

Uuuuunnndd... wie waren nun die Termine? ;-)
Und übrigens, was den Prinzen - ach, äähhhh - ups, Sekretär meine ich natürlich - angeht: Das "sexy" hab ich da mal ganz frei rein interpretiert! :D Kann ja nicht schaden, hehe ;-)

Hummel hat gesagt…

Huhu - gerade bin ich erst nach Hause gekommen (23.36 Uhr auf meiner Uhr) und bevor ich ins Bett kippe nach über 16 Stunden auf Achse noch eben ganz kurz: Termine waren gut, dazu blogge ich Freitag mehr. Vielen vielen Dank für Eure freundlichen Gedanken in diese Richtung und für Deine Kerze, Silberweide!

Athena… *seufz* Ich will doch nur einen Sekretär. Oder Manager. Ich weiß mal nicht, wo Du all Deine Interpretationen her- - oh doch, warte, ich weiß es. Hmpf.

@Flauschi: Ein großer Schweizer Sennenhund ist das - die Appenzeller sind ja die kleinste Rasse aus der Sennenhundgruppe. Tja, und die großen Schweizer sind, wie der Name schon vermuen läßt, die größte. ;-) Mausi wiegt in aktuell sehr schlankem Zustand 40 Kilo jugendliche Muskelmasse. Ich glaube, sie wäre von Deinem Hundekind auch begeistert - sie ist ohnehin ziemlich schnell zu begeistern. Menschen, Hunde, alles toll. Am liebsten Kinder mit Bällen. (Allerdings ist sie auch nachtragend. Um das Grundstück, wo ihr mal einer in die vorwitzig-neugierige Nase gebissen hat, macht sie noch jetzt, ein Jahr später, einen riesigen Bogen.)