Sonntag, 9. Februar 2014

Suchbegriffe Januar und Rückblick auf etwas mehr als eine Woche

Kaninchen Hummel hatte Besuch! Und weil Hummel sehr gerne Besuch und das ausgesprochen genossen hat, war keine Zeit zum Bloggen, aber jetzt fülle ich mal ein wenig auf. Ich beginne mit dem Bißchen-mehr-als-ne-Wochenrückblick.

[Gesehen] Sämtliche Sehenswürdigkeiten der Region, der arme Besuch wurde überall hingeschleppt und fand tatsächlich alles genauso toll wie ich. Hat er jedenfalls behauptet.

[Gehört] Mehr nette Dinge als in den letzten 30 Jahren zusammen. Verzweifelte Soprane. Vögel in Vorfreude auf den Frühling. Sturm, der am Dach rüttelte und Regen, der darauf prasselte. "Deine größte Gabe ist es, Herzen zu berühren."

[Wetter] Letzte Woche sah mein Dachfenster bei Außentemperaturen von -10° bis -15° noch so aus:


Doch dann wurde es vergangenes Wochenende plötzlich frühlingshaft warm.

[Gemacht] Neben viel Rumgefahre zu den Sehenswürdigkeiten auch lange Spaziergänge, mit und ohne Mausiprinzesschen. Ich habe mal wieder mein Traumhaus besucht. =) Das ist eine Villa am Ufer dieses Sees, in die ich einziehen will, seit ich 3 Jahre alt war:



Und seit Jahren mal wieder gespielt - das hat so Spaß gemacht! Spectrangle, Phase 10, ein total abgefahrenes Weihnachts-Ratespiel… wir haben uns teilweise echt schlapp gelacht.

[Gesundheit] Joa, alles ganz gut, nur ein bißchen Magenweh über die ganze Woche. Ich glaub, da ist mir was nicht bekommen, was die Hummelmama selbstgemacht hat. War vielleicht zu fettig.

[Arbeit] Diese Woche hatte ich Ferien in Job B und mußte nur zweimal zu Job A. Die Woche davor hatte einer der Schüler brav Noten schreiben geübt:


[Gelacht] Außer während der wiederentdeckten Gesellschaftsspiele auch noch herzlich auf dem Geburtstag meiner Schwester, als meine drei jüngsten Nichten und Neffen anrückten. Ich wurde stundenlang mit Knicklichtern malträtiert.


[Geweint] Vor Rührung. Und wieder am Ende von Sass.




[Geärgert] Nö.

[Gefreut] Wie wahnsinnig darüber, daß mein Bruder eine Möglichkeit gefunden hat, meine nur mäßig gelungene Aufnahme vom Konzert noch zu retten. Wir haben das halbe Wochenende daran gearbeitet.

[Gegessen & Getrunken] Sehr leckere Mohrrübensuppe à la Hummelmama. Gemüsesuppe bei meiner Schwägerin. Brot und Brötchen, Apfelsinen und Bananen, Nüsse. Kaffee, Malzkaffee, Rotwein, Wasser, verschiedene Tees. Vegane Pizza mit Sojastücken, Paprika, frischem Basilikum und noch einmal eine mit Champignons und Auberginenscheiben, beides gut gepfeffert… sehr lecker!




[Ausblick auf die kommende Woche] Job B geht wieder los mit allem, was dazugehört. Sie haben meine Abrechnung für den Dezember verschlampt, weshalb ich 1. noch einmal aus dem Gedächtnis die Schüleranwesenheiten herauskramen muß und 2. mein Geld einen Monat zu spät bekomme. Eventuell eine Valentinstag-Mugge am, nun ja, Valentinstag. Sonst nichts Besonderes.

……………

Die Suchbegriffe für den Januar waren mal wieder sehr kreativ.

große balkonfenster - sind was Schönes, finde ich. Ich bin Lichtfetischistin.

b. brown verletzlichkeit macht stark - nie gehört, aber so vom Grundsatz her klingt das nach einer interessanten These.

buchbindekunst - das ist auch etwas Wunderschönes. Es gibt freie Buchbinder, zu denen man einfach mit einem Stapel Papier gehen kann, damit sie daraus ein Buch machen. Ich habe meinen Eltern vor einigen Jahren mal zu Weihnachten eine mit Hand geschriebene Märchen- und Sagensammlung geschenkt, die ich auf diese Art habe binden lassen. Wer Spaß daran hat, so etwas selbst auszuprobieren, kann sich auch mal an Scrapbooking versuchen, da gibt es viel vorgefertigten Firlefanz, mit dem man herumspielen kann, und man kann (muß aber nicht) sich die Bücher auch selbst binden.

experimente mit hummeln - Halloooo?! Die einzig zulässigen Experimente mit Hummeln sind "Wieviel Lavendel paßt auf dieses Blumenbeet" und "Wie nah komme ich mit der Kamera an diesen wunderbaren Plüschzeppelin heran, ohne ihn zu stören".

hochzeitsmuggen - bitte bei Bedarf hier melden, ich spiele und singe gerne und habe diverse Musikerkollegen in der Hinterhand.

im wald selbstbefriedigung - Hehe, ja, da wird Dir bestimmt warm von.

liath schmitt - Ich kenne eine Liath, aber habe in meinem ganzen Leben noch keinen Schmitt getroffen. Aus irgendeinem Grund muß ich gerade an Jack Schitt aus der fantastischen Buchreihe Thursday Next denken.

presspappe - warst Du das auch mit der Buchbindekunst? Vielleicht haben entsprechende Unternehmen wie Verläge immer mal Abfall, den Du verwerten kannst.

Und zum Abschluß dieses Beitrags noch eine Sache, die mich wirklich beeindruckt hat.


Kommentare:

Kivi hat gesagt…

Große Güte, was für Suchbegriffe *lach*

Hummel hat gesagt…

Ja, man fragt sich… ;-)

athena hat gesagt…

Ein Haus am See... Eine Villa am Seeufer? Wir haben den gleichen uralten Traum <3
Und was die Experimente mit Hummeln angeht muss ich Dir unbedingt zustimmen, die mache ich selber gerne :D Allerdings muss ich gestehen dass es mich immer mal wieder dazu hinreißt eine kurz zu streicheln, wobei sie dann allerdings meist eher hurtig davon torkeln... ;-)