Dienstag, 18. Februar 2014

Was so los war

Da ich das Wochenende durchgearbeitet habe, bin ich nicht einmal zum Wochenrückblick gekommen, geschweige denn zu irgendeiner Bloggerei darüberhinaus. Also mache ich jetzt Themengumbo, alles landet mit einem leisen Platschen in diesem Beitrag. Keine Reihenfolge, kein Thema, kein roter Faden. Ich blubbere einfach vor mich hin. =)

[Seltsames]
Ich habe meine WWF Spendenquittung bekommen. Dabei lag mein erster WWF Förderausweis.



Das Bild ist sicher nicht zufällig da drauf, meine Spenden sind ja zweckgebunden für die Wiederansiedlung der Wölfe in unseren Wäldern. Ich suchte mehrmals vergeblich im Brief und auf dem Ausweis selbst nach desen Zweck. Das einzige, was ich gefunden habe, war der schöne und recht klein gedruckte Spruch auf der Rückseite:

Der Inhaber/die Inhaberin trägt dazu bei, die Naturschutzziele des WWF zu verwirklichen und gehört zur internationalen WWF-Familie.

Aha.
Jetzt überlege ich, wozu der wohl gut ist. So wie es aussieht, ist das nämlich gar nichts. =)
Aber die Vorstellung, daß ich einen solchen Ausweis im Portemonnaie habe, falls ich mal einen schweren Autounfall erleiden sollte, und daß der Rettungssanitäter auf der Suche nach meiner Blutgruppe über den WWF-Förderausweis stolpert und seinem Kollegen, der bereits bis zu den Ellbogen mit meinem Blut besudelt ist und resigniert den Kopf schüttelt, zuruft: "Los, Kalle, gib alles, sie gehört zur internationalen WWF-Familie!" und wie dieser dann mit dem Mut der Verzweiflung ein letztes Mal den Defibrilator ansetzt und mich in letzter Sekunde, in letzter Millisekunde vielleicht, von meinem verfrühten Weg ins Jenseits zurückholt - ja, das hat schon was.
Ich steck ihn mal ein. Statt Organspendeausweis. Man weiß ja nie.


[Liebe]
Grundgefühl: Warum erst jetzt? Warum mußte vorher der ganze Scheiß kommen?


Aber dennoch schön. Sehr schön. Und wie mir ein sehr sehr lieber Freund kürzlich sagte: "An der Wirkung, die Du jetzt auf Männer hast, solltest Du zumindest eines erkennen: Du mußt Dich nie wieder verschenken." Recht hat er. Aber wie ungewohnt das ist, immer wieder nein danke zu sagen. Oder plötzlich eine Art Telefonzentrale zu sein, wie es eine andere Freundin neulich ausdrückte. Wie kleine Erdmännchen ploppen sie plötzlich um mich herum aus dem Prärieboden. Tsa.
Aber ich bin mit mir im Reinen und fühle mich wohl und denke, egal, wie man lebt, solange diese beiden Punkte stimmen, ist alles gut.

[Nachgedacht]
Wie kann es nur sein, daß ich mich fast schon überdeutlich ausdrücke, grundehrlich bin, alles mindestens zehnmal wiederhole und dennoch mißverstanden werde? Oder fehlinterpretiert? Ich habe manchmal das Gefühl, mit einem Betonkopf zu reden. Manche Leute scheinen in ihrer Denkweise so grundverschieden von mir zu sein, daß wir einfach immer wieder aneinander vorbeireden und -denken. Ich bin total fasziniert davon. Wenn es auch stellenweise echt nervt. Also so richtig. Aber ich bin ja geduldig. Grml.

[Gefreut]
Ich habe ein Valentinstagsgeschenk bekommen! Von einer Schülerin, die ihre erste reguläre Stunde bei mir hatte und das hier im Hort selbst getöpfert hat:


Das sind 2 kleine Tonblüten, die an der Unterseite ein kleines Loch haben, damit man sie auf einem Stöckchen ins Blumenbeet stecken kann oder in einen Topf. ♥ Und dazu so eine Zuckerstange, wie ich sie bisher nur aus amerikanischen Weihnachts-Trickfilmen kannte. Es gibt sie wirklich!
Auch darüber, daß mein Exmann und ich zu einer normalen Kommunikation zurückgefunden haben. Er hat Plakate für mein Ensemble gedruckt, und weil er so ist, wie er ist, auf überschüssiges Papier gleich noch selbst gestaltete Visitenkarten in unserem Design sowie zum Ausprobieren einen Autoaufkleber mit unserem Logo für meinen Don Carlos. Steht ihm ausgezeichnet. Ich habe in der nächsten Probe sofort Bestellungen von den Kollegen aufgenommen: 4 Autos sowie ein Bratschen- und ein Cellokasten verlangen nach klebenden Logos. ^^

[Gelacht]
Sehr laut und herzlich beim nächtlichen Geburtstagsgratulationsanruf bei Ash.
Außerdem im Chat und TS mit Gildenfreunden sowie beim Lesen von RUMO - ich bin zu 2/3 durch und liebe es immer noch.
Als mein Posaunenlehrer sah, wie ich mir die schmerzenden Wangen rieb und sagte, ja, das was wir hier machen ist Grübchentraining.
Und gerade eben, als mich das töpfernde Kind von oben anrief und sagte: Ich weiß nicht mehr, wo ich bei dem Mauslied anfangen soll. Aaaaaawwww.

[Geärgert]
60 km fahren am Wochenende, um Stunden nachzuholen, die wegen Blitzeis im Januar ausgefallen sind, und dann kommt nur eine von 7 Schülern, das ist so, aber so ätzend. Und dann nicht einmal wieder nach Hause können, weil man noch zu Job A muß… *spotz spotz* Mal sehen, wie viele es nächstes WE werden.

[Musik]
Ich hatte einen Valentinstags-Löffelmugge mit einer lieben Kollegin. Das war recht witzig für uns, nur ziemlich kalt in der Ecke direkt neben der Restauranttür. Außerdem dachte ich zum wiederholten Male, ich hätte doch lieber ein leichteres Instrument lernen sollen.


Sowas um Mitternacht möglichst lautlos (wegen der Nachbarn) in mehreren Gängen in den 3. Stock zu kriegen ist wirklich was anderes, als einfach die Klarinette in den Rucksack zu packen. Aber wenn ich dort das nächste Mal spiele, falls die Restaurantpächter das wollen, werde ich bitten, daß sie das hauseigene Piano in den Saal rollern.

[Zum ersten Mal gemacht]
Eigene YouTube-Videos. Mich fragen doch immer wieder Leute, ob man mich nicht auch musikalisch auf Youtube findet - nun, jetzt lautet die Antwort ja, obwohl ich Skrupel habe, die Liveaufnahmen da reinzustellen, weil die einfach vom Sound her etwas abfallen. Und Studioaufnahmen habe ich ja nicht viele. Hmpf.
Eine Autowaschanlage benutzt. Seit 15 Jahren einen Führerschein und nie in der Waschanlage gewesen! Mein erstes Auto durfte da nicht rein, weil ihre Antenne festgerostet war. Und Don Carlos hatte jetzt das Ehre der Premiere. Mein Gott, war das aufregend. Und wie unglaublich BLAU der da wieder rauskam! Boah! Ich glaub, das machen wir jetzt öfter.

[Gekauft]
Einen Büchergutschein eingelöst, den ich zum Geburtstag bekommen habe. Geschenke für Freunde. Ein gebrauchtes Handy, das sich als oll herausstellte und das ich wieder zurückgegeben habe.

[Gegessen]
Ich koste mich durch vegane asiatische Saucen, um nicht immer nur Pasta zu machen. Bisher ist keine dabei, die mich so richtig flasht, vielleicht muß ich hier auch mal selbst experimentieren. Experimentieren führt in Hummelhausen ja bisher immer zu sehr leckeren Ergebnissen. Zum Beispiel eine Soja"fleisch"-Tomaten-Zwiebel-Rucola-Pfanne mit Glasnudeln:



[Triumphiert]
Über mein Zwerchfell! Himmel, was kamen da in der letzten Gesangsstunde für Töne aus meinem Kehlkopf! Ich habe erstmal vor Schreck aufgehört zu singen, während meine Lehrerin aufsprang und mir um den Hals fiel, bevor wir beide eine Runde durch ihr Wohnzimmer hüpften. Yeah, der Grundstein zum Belten ist gelegt. :D


Kommentare:

Feona Malea hat gesagt…

Toll jetzt bekomm ich Lust zum Singen ;)

Feona Malea hat gesagt…

Sind die Asia Saucen von Alnatura nicht vegan?

Ashmodiel hat gesagt…

Verdammt....ich brauch auch so einen Ausweis.

Hummel hat gesagt…

Lust zum Singen ist immer gut. =) Ehm, die von Alnatura kenne ich glaube ich noch gar nicht. Ich gucke einfach immer mal, wo ich welche finde, und wenn sie pflanzlich sind, probiere ich sie aus. Wo gibt's die denn?

@Ash: So einen Rückfahrschein? ;-)

athena hat gesagt…

Astrein, die Story mit dem WWF-Ausweis! Wie oft hab ich Dir schon gesagt dass Du dermaßen witzig bist? :D
Wieso schreibst Du nicht??? Also lustige Romane oder sowas?
Und die Pfanne mit dem Rucola sieht wirklich köstlich aus, yum!

Hummel hat gesagt…

Ich schreib ja. =) Hier. Danke, Mausi. :-*