Sonntag, 26. Januar 2014

Kurzer Wochenrückblick

In einer Stunde muß ich wieder zur Arbeit und habe vorher noch einiges zu tun, daher ganz fix. =)

[Wetter] Bis zu minus 18 Grad heute Nacht. Gestern auf dem Weg vom Auto zu Job A schnitt mir der Wind derartig ins Gesicht, daß ich mir einen Vollbart bis zu den Augenbrauen gewünscht habe. Der erste Schnee dieses Jahr. Montag so glatt und so typisch für meine Stadt nicht gestreut, daß ich mit dem Auto nicht zur Arbeit kam. Glatt ist es immer noch, aber immerhin gut geräumt jetzt. Vermutlich waren die entsprechenden Arbeiter seit November in den Startlöchern und haben sich gefreut, endlich mal was zu tun zu haben.

[Gesehen] Schnee! Schnee! Juchu! Auch wenn es nicht allzuviel war, aber es war Schnee!
Einen riesigen Schwarm Wildenten auf einem Feld - hunderte von ihnen. Das war ein außergewöhnlicher Anblick.
Einen wunderbaren Film über einen Jungen mit ADHS, den mir ein Kollege geborgt hat: Brammetje Baas.
Einen neuen Veranstaltungsort für's Ensemble.

[Gehört] wie jemandem vor Aufregung in einem Gespräch mit mir die Worte ausgehen.
Daß ich hätte eine leitende Position in Job B einnehmen sollen - "das hatten wir für Sie schon alles so geplant", spruch ein liebenswerter Politiker kürzlich mit mir privat, der mit diesem Plan ebenso wie ich an meinem Vorgänger gescheitert ist. Ich war sehr überrascht, das zu hören, obwohl ich zugeben muß, daß ich mehr als einmal gedacht habe: Meine Güte, würde ich gerne diese Außenstelle leiten. Aber nunja, kommt ja eh immer alles anders. =)
"Hummeliiiiii!" - die übliche Begrüßung eines sehr lieben Kollegen in Job A, wenn er mich am Headset hört.

[Gedacht] Ich hasse Regieassistenten.
Du selbstverliebter arroganter kleiner Schleimling.
Mein Leben wird täglich skurriler.
Oh, das ist aber unglaublich lieb.
Meint der wirklich mich?
Ich habe Dich unterschätzt… wieder was gelernt: niemals nur nach Sprachvermögen urteilen.
Danke, Welt, für meinen Anam Cara.
Endlich das richtige Wetter - gerade rechtzeitig zum Februar. Warme Weihnachten sind wir ja schon gewohnt, aber ein warmes Lichtmess geht gar nicht.
Ich glaube, es gibt mehr physisch orientierte Menschen und mehr geistig orientierte. Was für ein interessantes Zusammenprallentreffen.
Außerdem über Dunkelheit nachgedacht und dann dazu gebloggt.

[Gelesen] Viele liebe sms, darunter mehrere von meinem Bruder mit Inhalten wie "in welcher Tonart singst Du The Wave - C, D oder G?" ♥ Meine Schwester feiert nämlich diese Woche Geburtstag und wir machen die Musik dazu.
Rumo von Walter Moers. Ich will einen Wolpertinger haben!
Ab und an Blogbeiträge, vor allem in einem geschlossenen Blog, in dem Athena mich Hinterwäldlerin auf dem Laufenden zu halten versucht - ich bin ja nicht ans WhatsApp-System angeschlossen, hier wird noch von Hand kommuniziert.

[Geärgert] Über einen Regieassistenten, der darauf bestanden hat, ich hätte ein Stichwort verpaßt, obwohl ich erstens auf dieses Stichwort gar nichts zu tun habe und er zweitens gar nicht dabei war. Und der DANN noch die Stirn besitzt, mir zu sagen, ich solle mich besser konzentrieren. *hier Schimpfwort einfügen* Moah, was war ich wütend. Und so sind sie alle! Jawohl! *holt das Megaphon raus* Sie sind die Audifahrer des Theaterwesens! Die Geißel der Menschheit! Der Hundekot unter der intellektuellen Schuhsohle der selbständig denkenden Bevölkerung!

[Gefreut] Über einen überraschend vorsichtigen Vorschlag.
Über die verpaßte Leitungsstelle in Job B - schade, daß es nichts geworden ist, aber mich freut wirklich sehr, daß da offenbar Leute, vor denen ich echte Hochachtung habe, an mich gedacht und mich für würdig befunden hatten.
Über schönes Rollenspiel.

[Gekauft] Schuhe! Zwei Paar! Das ist so außergewöhnlich, daß ich prompt meinem Erschrecken über mich selbst Luft machen und Athena schreiben mußte "ich glaub, ich werde ein Mädchen". Aber nachdem mir ein Paar Stiefel und ein Paar Halbstiefel schon vor Längerem kaputt gegangen sind, habe ich ein Paar Stiefel und ein Paar Halbstiefel nachgekauft. Wat muß, dat muß.
Dann wieder etwas veganen Käse bestellt, sonst nichts besonderes.

[Gesundheit] Nachdem die Lunge geröngt wurde, warte ich seit einer Woche auf das Ergebnis. Ich sollte Freitag die Ärztin anrufen, aber als ich das tat, wurde ich abgewimmelt. Macht nichts, wäre was, hätten sie mir das direkt beim Röntgen gesagt.

[Gegessen] Selbstgebackenes Brot; veganen Aufschnitt von Aldi; Hummels perversen Schoko-Joghurt (50% Sojajoghurt, 50% Schokostreusel); das Rezept, das ich vor ein paar Tagen gepostet habe; Pasta; Obst.

[Getrunken] Kaffee, Malzkaffee, Rotwein, Wasser, Kilkenny's, frisch gepreßten Orangensaft.

[Gemacht] Alltag: Musik machen, Musik unterrichten, Musik hören. Posaune geübt.

[Kreatives] Siehe oben.

[Bewegt] Das Auto. Meine Gedanken.

[Dankbar] Menschen. Sie erstaunen mich immer wieder, und in letzter Zeit überraschen sie mich so oft zum Positiven.

[Ausblick auf die Woche] Meine älteste Schwester hat einen runden Geburtstag. Ich werde mich hinter das Klavier meines Bruders zurückziehen und jegliches Familienhickhack abprallen lassen. Job A hat Wiederaufnahme meiner absoluten erklärten Lieblingsinszenierung. ♡ ♡ 

Kommentare:

athena hat gesagt…

Ähem, Du weißt schon noch dass wir Audi fahren und Du selbst ihn auch gefahren bist - mit Wonne? xD
Und mit dem Arzt dachte ich mir schon sowas, aber nerven mit der Nachfrage und dann von Dir die genervte Bestätigung bekommen dass Du doch nicht sterbenskrank bist - das wollte ich uns ersparen ;-)
Love you :D

Hummel hat gesagt…

Ja klar. =) Cooler Schlitten. Aber Du weißt ja umgekehrt, daß ich literarische Übertreibungen liebe. :-*

Danke für's Ersparen - ich lebe und bin quietschfidel wie immer.

athena hat gesagt…

Also hast Du inzwischen überhaupt keinen Husten mehr...? Na...? ^^
Ich weiß doch, aber als ich´s gelesen hab musste ich echt lachen :D