Samstag, 13. Oktober 2012

Piers - eine Bitte um Mithilfe


Darf ich vorstellen? Das hier ist Piers. 


Wie man sieht, erwartet er sein Frühstück. Und wie man auch sieht - schielt er scheinbar, was daran liegt, daß eines seiner Augen blind ist. Dieser kleine Kater ist erst wenige Wochen alt und wurde von einer guten Freundin von mir adoptiert. Er stammt aus Ungarn, wo er die allerersten Wochen seines Lebens unter Hunger, Schlägen und Tritten in einer Tiertötungsstation verbrachte, bevor er von Tierschützern herausgeholt wurde. Nun leben er und seine Freundin Lilly, die mit ihm gemeinsam in der Station war und auch mit ihm adoptiert wurde, sich in einem Mehr-Katzen-Haushalt wunderbar ein und sein Glück wird nur getrübt durch seine fortschreitende Blindheit. Laut dem Tierarzt sind Piers' Augen behandelbar, die notwendige Operation würde jedoch 1300,- Euro kosten. Das ist eine Geldmenge, die niemand, den ich kenne, mal eben so auf dem Konto zu liegen hat, auch Piers' Katzenmama nicht.
Aber wenn nicht einer so viel Geld hat - vielleicht haben ja doch viele jeder ein bißchen Geld übrig? Ich würde mich sehr freuen, wenn es irgendwie möglich wäre, Piers das Augenlicht zu erhalten. Ab einer Spende von 20 Euro gibt es eine Postkarte mit frei wählbarem Motiv geschenkt, wie man sie hier von Rowan oder hier von ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Tricia sehen kann. =)

Man erreicht Rowan sehr leicht über den obigen Link zu ihrem Blog, sonst bitte auch gerne hier einen Kommentar hinterlassen und ich leite es weiter.

Und weil dies immer noch mehr oder weniger ein Musikblog ist:


(Der Stückschluß könnte übrigens original von Beethoven sein.)

Kommentare:

athena hat gesagt…

Sehr süß und feinfühlig wie immer, ich hoffe dass ganz viele Menschen ihrem Herzen (und Geldbeutel) einen Ruck geben. Ganz oft 2,-€ summieren sich schließlich auch...

Hummel hat gesagt…

Ja, das hoffe ich auch. =)